CMOS 4044 - Vier R-S-Flipflops

Auswahl nach IC

Auswahl nach Funktion



Beschreibung:
Der CMOS 4044 enthält vier unabhängige NAND-R/S-Flipflops, die eine gemeinsame Steuerleitung besitzen, um die Ausgänge in den Tristate-Zustand zu versetzen.

CMOS IC 4044


Anwendung:
Speicher-Register, unabhängige Speicherung von vier Bits mit Ausgangsfreigabe (Enable), getastete Register, allgemeine Digital-Logik

Betrieb:
Bei jedem Flipflop sind Set und Reset normalerweise auf High. Wenn Set auf Low gesetzt wird, geht der Q-Ausgang auf High und bleibt dort. Wenn Reset Low gesetzt wird, geht der Q-Ausgang auf Low und verbleibt dort.

Wenn sowohl Set als auch Reset auf Low sind, geht der Ausgang auf Low. Dies ist normalerweise ein unzulässiger Zustand und der letzte Eingang, der auf High geht, bestimmt den endgültigen Zustand des Flipflops.

Die Ausgänge können in den Tristate-Zustand (hochohmig) versetzt werden. Sie floaten, wenn die EN- (Enable) Steuerung Low ist und sie werden mit den Flipflops verbunden, wenn die EN-Steuerung High ist.

Es handelt sich bei dem 4044 um einen nicht getakteten einfachen 4-Fach-Flipflop. Sie sollten nicht kaskadiert oder für Zählungen oder als Schieberegister genutzt werden. Der 4043 ist ein ähnlicher Baustein in NOR-Logik.

SRENQ
XXLZ
LLHL
LHHH
HLHL
HHHno change

Technische Daten 5V 10V
Durchlaufverzögerung 175 ns 75 ns
Stromaufnahme bei 1 MHz 1.0 mA 2.0 mA
Betriebsspannung 3 - 15 V
Max. Betriebsfrequenz 50 Mhz
Temperatur -40 - +85 °C
Pins 16
       (Alle Angaben ohne Gewähr)






<<-- CMOS 4043        CMOS 4045 -->>