CMOS 4066 - Vier digitale oder analoge Schalter

Auswahl nach IC

Auswahl nach Funktion



Beschreibung:
Der CMOS 4066 enthält vier getrennte bilaterale Schalter für stromrichtungsunabhängige Anwendungen.

CMOS IC 4066


Anwendung:
Schalten oder Multiplexen von analogen oder digitalen Signalen, Ausführung von CMOS-Logikfunktionen (z.B. Inverter), A/D- und D/A-Wandlung, digitale Steuerung von Frequenz, Impedanz, Phase oder Verstärkung von Analog-Signalen

Betrieb:
Alle vier Schalter können getrennt oder kombiniert verwendet werden. Jeder Schalter verbleibt auf AUS, wenn die Steuerspannung gleich der Spannung an Pin 7 ist, und verhält sich wie eine sehr hohe Impedanz. Wenn die Steuerspannung gleich der Spannung an Pin 14 ist, geht der Schalter auf EIN und verhält sich wie ein nahezu linearer bilateraler Widerstand von 90 Ohm.

Die über den Schalter geführten Signale können entweder digital oder analog sein, dürfen jedoch niemals die Spannung an Pin 14 überschreiten oder unter die Spannung von Pin 7 liegen.

Die Schalter können in jeder beliebigen Weise zusammengeschlossen werden und es besteht kein Unterschied zwischen den Eingangs- und Ausgangs-Anschlüssen. Es können 1-aus-4-Datenwähler, 1-aus-4-Datenverteiler, 1-aus-4-Analog-Kommutator oder 1-aus-4-Analog-Multiplexer realisiert werden. Wenn mehr als ein Schalter mit einem gemeinsamen Punkt verbunden wird, muß die externe Logik dafür garantieren, daß jeweils nur ein Schalter zur selben Zeit eingeschaltet ist. Es handelt sich um eine verbesserte Version des 4016, und besitzt einen niedrigeren Durchlass-Widerstand. Der 4016 bleibt jedoch die bessere Wahl für Anwendungen mit extrem niedrigem Reststrom, wie etwa für Sample/Hold-Schaltungen.

Technische Daten 5V 10V
Maximale Frequenz 5.0 MHz 10.0 MHz
Betriebsspannung 3 - 15 V
Max. Betriebsfrequenz 50 Mhz
Temperatur -40 - +85 °C
Pins 14
       (Alle Angaben ohne Gewähr)






<<-- CMOS 4063        CMOS 4067 -->>