CMOS 4099 - 8-Bit adressierbarer Zwischenspeicher

Auswahl nach IC

Auswahl nach Funktion



Beschreibung:
Dieser Baustein enthält einen 8 Bit adressierbaren Zwischenspeicher, der als Speicherregister mit serieller Eingabe und paralleler Ausgabe dienen kann.

CMOS IC 4099


Anwendung:
Mehrbit-Decoder, A/D-Wandler

Betrieb:
Die Daten werden in einem speziellen Bit im Zwischenspeicher aufbewahrt, wenn dieses Bit über die Eingänge AO, A1, A2 adressiert ist, und sich der Anschluß Write Enable auf Low befindet. Ist dieser Anschluß auf High, so wird die Daten-Eingabe gesperrt, wobei jedoch alle Ausgänge kontinuierlich unabhängig von Write Enable und den Adressen-Eingängen gelesen werden können.

Über den Reset-Anschluß können alle Bits auf 0 gesetzt werden, wenn man Reset und Write Enable auf High setzt. Mit Reset auf High und Write Enable auf Low arbeitet der Speicher als ein 1-aus-8-Demultiplexer. Hierbei hat das adressierte Bit einen aktiven Ausgang, der dem Daten-Eingang folgt, während alle nicht-adressierten Bits auf Low gehalten werden.

/W /ENResetQ adressedQ unadressed
LLDatahold
LHDataL
HLholdhold
HHLL

Technische Daten 5V 10V
Durchlaufverzögerung 200 ns 75 ns
Stromaufnahme bei 1 MHz 0.5 mA 1.0 mA
Betriebsspannung 3 - 15 V
Max. Betriebsfrequenz 50 Mhz
Temperatur -40 - +85 °C
Pins 16
       (Alle Angaben ohne Gewähr)






<<-- CMOS 4098        CMOS 4104 -->>